Schallabsorber.jpg
 

Schallabsorber

Das heißt, poröse Materialien mit durchgehenden Poren eignen sich besser zur Absorption von Schall, dazu gehören Dämmstoffe. Wenig porige und sehr dichte Materialien verfügen über wenig Wirkung und absorbieren wenig oder keinen Schall.

Durch Bewegung der schwingenden Luftteilchen in offenporigen Materialien (wie zum Beispiel Faserstoffe, usw.) wird Schallenergie durch Reibung entzogen und dann in Wärmeenergie umgewandelt. Die Absorption ist hier bei höheren Frequenzen in einem relativ breiten Frequenzbereich wirksam.

Die Schallabsorber sollten im Idealfall so angeordnet sein, dass die Hauptreflexionspunkte etwa mittig auf den Schallabsorben liegen. Als Anhaltspunkt für die Höhe sollte der Absorber ebenfalls mittig auf Ohrhöhe angebracht werden.

 

Datenschutz

Hier können Sie Ihre Dateien beschreiben. Beschreiben Sie den Inhalt Ihrer Datei und markieren Sie Ihre Kontaktdaten für weitere Fragen und Anmerkungen.