Äquivalente Schallabsorptionsfläche

Das Absorptionsvermögen A (äquivalente Absorptionsfläche) einer Wand ist

 A = \alpha \cdot S \,

Hierbei ist S die absorbierende Fläche in m².

A ist also gleich der äquivalenten Absorptionsfläche mit α = 1, auch „Fläche offenes Fenster“ genannt.

Da die Absorptionswirkung in einem Material mit der Schallschnelle ansteigt, sollte sich der Absorber wirkungsvoll im Schnelle-Maximum d/4 als Wandabstand befinden oder sollte eine entsprechende Dichte haben. Viel einfacher messbar ist das Schalldruck-Minimum, das genau an der Stelle des Schnelle-Maximums bei d/4 liegt.

 

Mehr Infos finden Sie direkt bei Wikipedia.

 


Akustiksysteme Fink²

Siegerting 62

5233 Pischelsdorf

 

Mobil: 0043 664 910 45 24

Mail: fink@fink2.com