Lärmreduktion.jpg

Lärmreduktion

Die Besonderheit des Akustikspritzputzes liegt in den elastischen Zellulosefasern sowie seiner Offenborigkeit, welche den störenden Nachhall gut absorbieren. Damit kann die Nachhallzeit im sprachaffinen Bereich um bis zu 70% reduziert werden. 

Die fugenlose Verarbeitung auf jedem Untergrund stellt einen besonderen Vorteil dar. Der Akustikspritzputz kann bis zu einer Stärke von 40 mm in einem Arbeitsgang aufgespritzt werden und eignet sich besonders gut für Gewölbe, aber auch für Hallendächer mit Trapezblechen.  Das leistungsstarke Bindemittel verbindet sich mit allen Konstruktionsmaterialien wie Gipskartonplatten, Verputz, Holz, Metall und Beton.

Der Zellulose Akustikspritzputz ist eine besonders wirtschaftliche Lösung, da fast nie eine Oberflächenvorbereitung notwendig ist und er nur ein einem Arbeitsgang aufgebracht wird. Er ist wesentlich kostengünstiger im Vergleich zu anderen Materialien, wie z.B. mineralische Putze, abgehängte Akustikdecken oder akustischen Decken- und Wandsegel, die teilweise nur mit Unterkonstruktionen montiert werden können. 

Durch die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten eignet er sich der Akustikspritzputz ideal für kreative Wand- und Deckenbeschichtung in Neubauten und bei Renovierungen.

Überzeugen Sie sich selbst.